Letzten Prüfungen in 2019

Ein erfolgreiches Prüfungswochenende liegt hinter uns …

 

Wir freuen uns, dass am Samstag Gabriele Warlimont mit ihrer Hündin Najuma ihre jährliche Wiederholungsprüfung in der Fläche bestanden hat.

Am Sonntag haben sich dann nochmal Hundeführer mit ihren Hunden auf den Weg nach Wesel gemacht, um ebenfalls ihre Prüfungen zu absolvieren. Wir gratulieren Sebastian Crisan mit Vick zur bestandenen Wiederholungsprüfung in der Sparte Fläche. Ebenso hat Gabriele Warlimont mit Alezan ihre Wiederholungsprüfung in der Sparte Trümmer bestanden. Auch freut es uns, dass Petra Udelhoven mit Bubi und Yvonne Reiser mit Fibi ihre Hauptprüfung in der Sparte Trümmer bestanden haben und uns so zwei weitere Teams  für Trümmereinsätze zur Verfügung stehen könnten. Allen Teams gratulieren wir ganz herzlich.

Ganz besonders danken wir der Rettungshundestaffel Wesel für das Ausrichten der Prüfung und der Leistungsrichterin Judith Preuss für das faire richten.

Oskars erster Einsatz

Ein Beitrag von Hundeführerin Petra U. mit ihren einsatzfähigen Rettungshunden Bubi und Oskar

Es ist kurz vor Mitternacht, als die Alarmierung alle weckt. Bubi ist sofort startklar. Er kennt den Signalton seit fast drei Jahren und will so schnell wie möglich ins Auto. Auch Oskar ist aufgeregt. Klar, wenn sein Rudel zügig zur Abfahrt aufbricht. Wie oft wollte er da schon mit und durfte nicht? Woher sollte er wissen, wie die Voraussetzungen für die Einsatzfähigkeit eines Rettungshundes sind? Aber heute, heute war es soweit.

Gipsy ist jetzt ein Rettungshund

Vor zwei Jahren hat die Labrador-Hündin mit der Ausbildung zum Bringsler begonnen. Die Begleithunde-Prüfung legte sie vor einem Jahr ab. Der Geräteteil der Vorprüfung folgte im Juli 2018, die Vorprüfung Fläche im Oktober 2018.

Zwei neue Flächenteams für die Staffel

Bei regelrechten Aprilwetter, von Kälte über Schnee bis Sonne war alles dabei, trafen wir uns am Samstag Morgen, um unsere Frühjahrsprüfung abzuhalten. Unter den Augen der Leistungsrichterin Ira Köffel stellten sich die Teams überwiegend erfolgreich den gestellten Aufgaben.

Vielen Dank an Ira für ein faires Richten und die  guten Tipps. 

Ein besonderes Dankeschön gilt aber auch den unermüdlichen Helfern ohne Hund, die sich trotz der teilweise widrigen Witterung bereitwillig als "vermisste Personen" im Wald verstecken ließen,  oder die im Hintergrund für warmes Essen und heiße Getränke sorgten und die für einen reibungslosen Ablauf sorgten. Eine tolle Teamarbeit!