Prüfungen

Jedes einsatzfähige Rettungshundeteam hat mehrere Prüfungen erfolgreich bestanden.

Die erste Prüfung ist die Begleithundeprüfung, in der die Hunde den Grundgehorsam sicher zeigen. Im Anschluss daran folgt eine Vorprüfung zum Rettungshundeteam. Hier werden Führigkeit, Gerätearbeit und eine Suche, die schon den Anforderungen der Einsatz-Hauptprüfung entspricht, überprüft

Danach folgt die Hauptprüfung, die bundesweit einheitlich ist und den Anforderungen der DIN 13050 entspricht. Die Hauptprüfung unterscheidet Trümmer- und Flächenprüfung. Beide Prüfungen erfolgen als Einzelprüfung.

Bei einer Suche nach einer vermissten Person im Wald werden ausschließlich Rettungshunde mit einer gültigen Flächenprüfung eingesetzt, bei einem Hauseinsturz nur Rettungshunde mit einer aktuellen Trümmerprüfung.

Die komplette Prüfungsordnung  des Bundesverbandes Rettungshunde e.V. kann nachfolgend eingesehen werden.

BRH Prüfungsordnung 2014